DGM-Beiratswahl für die Amtszeit 2019-2022

Kurzvorstellung von: Prof. Mathias Göken, Leiter des Lehrstuhls Allgemeine Werkstoffeigenschaften, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)

Prof. Göken leitet seit 2002 den Lehrstuhl für Allgemeine Werkstoffeigenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und ist parallel dazu auch Mitglied der kollegialen Leitung des Zentralinstituts für neue Materialien und Prozesstechnik in Fürth. Prof. Göken hat an der Universität Münster Physik studiert und im Anschluss am MPI für Eisenforschung GmbH in Düsseldorf eine Promotionsarbeit im Bereich bruchmechanischer Untersuchungen von NiAl mit dem Rasterkraftmikroskop angefertigt. Anschließend war er Gruppenleiter am Lehrstuhl von Prof. Vehoff an der Universität des Saarlandes, wo er sich auch habilitiert hat und für ein Jahr als Humboldt-Stipendiat an der Stanford University, USA bei Prof. W.D. Nix tätig. Sein Forschungsgebiet sind die mechanischen Eigenschaften und die Mikrostruktur unterschiedlicher Werkstoffe und Beschichtungen. Wichtige Arbeitsfelder sind Hochtemperaturwerkstoffe, wie Ni- und Co-Basis-Superlegierungen und TiAl-Legierungen, ultrafeinkörnige Werkstoffe und Nanomaterialien und die Entwicklung und Anwendung nanomechanischer Charakterisierungsverfahren. Prof. Göken ist als Projektleiter im Erlanger Exzellenzcluster Engineering of Advanced Materials aktiv und hat über 250 Publikationen veröffentlicht. Zur DGM hat er eine lange Verbindung und hat über 10 Jahre einen Arbeitskreis zur Rasterkraftmikroskopie und Nanomechanik geleitet, war Mitglied im Preiskuratorium II und wurde im Jahr 2000 mit dem Masing-Gedächtnispreis ausgezeichnet.